Burgsinn


Main Spessart Info - Informationen rund um den Spessart
www.msp.info 



Verwaltungsgemeinschaft Burgsinn in Main-Spessart. Sehenswürdigkeiten: Wasserburg, Fronhofer-Schlösschen, Rienecker Tor, Bauernhäuser und Fachwerkhäuser.
Burgsinn ist eine Marktgemeinde mit 2.697 Einwohnern im Bezirk Unterfranken (Bayern) im Landkreis Main-Spessart. Sie ist Mitglied der Verwaltungsgemeinschaft Burgsinn.





Sehenswürdigkeiten
Das bedeutenste Baudenkmal ist unbestreitbar die "Alte Burg", mitten in Burgsinn gelegen. Mit ihrem gewaltigen Bergfried dominiert die Wasserburg der Freiherrn von Thüngen im Ortsbild und ist wie kein anderes Bauwerk mit der Geschichte des Marktfleckens verbunden.

Nordöstlich des Dorfes, am Rande von Burgsinn, befindet sich das sog. "Neue Schloss" - ein weiteres Gut der Familie von Thüngen.
Das Schloss wurde in den Jahren 1590 bis 1620 von Melchior III. und vermutlich Philipp Kaspar I. erbaut.

Ebenfalls der Renaissance kann das dritte Schloss der Thüngen in Burgsinn zugeordnet werden.
Das "Fronhofer Schlösschen" liegt mitten im Ort an der Kreuzgasse und wurde 1607 von Werner II. von Thüngen als Witwensitz für seine Gemahlin Philippina Agatha von Thüngen, geb. von Stein erbaut.


Von der ehemaligen Befestigung der Marktgemeinde ist nur noch ein kleines Stück am "Unteren" oder "Rienecker Tor" erhalten.

Verwaltungsgemeinschaft Burgsinn in Main-Spessart. Sehenswürdigkeiten: Wasserburg, Fronhofer-Schlösschen, Rienecker Tor, Bauernhäuser und Fachwerkhäuser. Burgsinn, Markt Burgsinn, Marktgemeinde Burgsinn, Markt-Burgsinn, Marktgemeinde-Burgsinn, Verwaltungsgemeinschaft Burgsinn, Verwaltungsgemeinschaft-Burgsinn, Main-Spessart, Mainspessart, MSP, Wasserburg, Wasser-Burg, Schloss, Schloß, Fronhofer Schlösschen, Fronhofer-Schlösschen, Rienecker Tor, Bauernhaus, Bauernhäuser, fachwerkhaus, Fachwerkhäuser, Aura i.Sinngrund, Burgsinn, Fellen, Mittelsinn, Obersinn Geschichte
Das ehemalige Rittergut der Freiherren von Thüngen wurde durch das Fürstentum Aschaffenburg des Fürstprimas von Dalberg mediatisiert. 1808 wurde es an das Großherzogtum getauscht, mit welchem es 1814 an Bayern fiel.
Verwaltungsgemeinschaft Burgsinn in Main-Spessart. Sehenswürdigkeiten: Wasserburg, Fronhofer-Schlösschen, Rienecker Tor, Bauernhäuser und Fachwerkhäuser.



Weitere Informationen zur Region Main Spessart unter www.msp.info

Allgemeine Angaben:

Bundesland: Bayern
Regierungsbezirk: Unterfranken
Landkreis: Main-Spessart
Fläche: 51,38 km²
Einwohner: 2697 (am 31. Dezember 2003)
Postleitzahl: 97775
Telefon-Vorwahl: 09356
KFZ-Kennzeichen: MSP
Adresse der Stadtverwaltung: Markt Burgsinn, Burgweg 1, 97775 Burgsinn
Ortsteile: Aura i.Sinngrund, Fellen, Mittelsinn, Obersinn




Das Wappen von Burgsinn:


Das Wappen von Burgsinn
www.burgsinn.de





Städte und Gemeinden im Landkreis Main-Spessart:

www.main-spessart-info.de NEU starten:

www.msp.info, www.main-spessart-info.de
www.spessart-main-spessart.de, www.msp-info.de/touristik
www.msp-info.de/touristik/spessart-main-spessart.htm
urlaub.spessart-main-spessart.de
www.spessart-urlaub-wandern-radfahren-natur.de
www.urlaub-spessart-ferienwohnung-wandern-natur-franken-wein-main.de
www.msp.info/wandern-radfahren
www.shop-leasing.de www.kommune-aktiv.de www.business-aktiv.de www.multi-inter-media.de www.msp-info.com

www.main-spessart-info.de
... weil Main Spessart klasse ist.